Rückblick: Therapieraum


Unser Therapieraum in Kibera

Physiotherapie in der Child Destiny Foundation

Physiotherapie in der Child Destiny Foundation

Im Oktober 2013 erreichte mich erstmals die Nachricht, dass der Projektleiter Alex Omondi einen geeignet Raum für die Child Destiny Foundation gefunden hat. Es ist ein 20m² großes Zimmer in der Nähe der Endstation einer Buslinie im Slum Kibera. Nicht gerade groß – aber dafür in guter Lage und für die ersten Anfänge unserer jungen Organisation ausreichend. Bei meiner Besichtigung im November konnte ich mir persönlich einen Eindruck machen.

Schritt für Schritt verwandelte sich der leere Raum in den bunten, belebten Therapie- und Büroraum der Child Destiny Foundation, den wir heute kennen.

Als erstes wurden die Wände von einem kenianischen Künstler kinderfreundlich gestaltet und wichtige Einrichtungsstücke besorgt.

Ein paar Monate später erhielten wir von einer amerikanischen Organisation Spenden in der Höhe von 1000 $ für Therapiematerial und kauften unter anderem eine Therapieliege, Matten und Bälle.

Mit einer großzügigen Spende meiner Großeltern konnten im Juli 2014 Zwischenwände eingezogen und somit mehr Privatsphäre für die Kinder während der Therapie hergestellt werden.

Für die laufenden Kosten (Miete, Strom, Internet,…) sorgt der österreichische Spendenverein, der zur Unterstützung der Child Destiny Foundation gegründet wurde, mit großartiger Hilfe von zahlreichen privaten Supportern.

Claudia Patka

Zum Weiterlesen: