Therapie ab Montag wieder möglich


Am 21. März musste aufgrund der Corona-Pandemie auch unser Tageszentrum für Kinder mit Beeinträchtigung der Child Destiny Foundation vorübergehend seine Türen schließen.

Das hat die Familien, die sowieso schon von Armut betroffen sind, besonders stark getroffen. Mama Brian erzählt, wie es ihnen während des Lockdowns gegangen ist:

Dank sofortiger und großzügiger Unterstützung aus Österreich konnten wir schnell handeln und unsere 40 Familien mit Lebensmittel- und Hygienepaketen im Wert von 2.000 € versorgen.

Übergabe der Hilfspakete

Am kommenden Montag (13. Juli 2020) dürfen wir unter besonderen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen wieder mit der Ergo- und Physiotherapie für unsere Kinder mit Beeinträchtigung starten. Unsere ProjektmanagerInnen und TherapeutInnen arbeiten gerade daran, die benötigten Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen, um das Risiko einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten.

Dazu benötigen wir vor allem ein Infrarot-Fiebermessgerät, Händewaschstationen und Desinfektionsmittel. Diese Anschaffungen kosten ungefähr 100 € – bitte helfen Sie uns mit einer Spende, damit wir die benötigten Geräte schnell kaufen können!