Warenkorb

Das Leben im Slum Kibera

Im letzten Blogartikel habe ich über den Slum Kibera und seine Entstehung geschrieben. Falls dich das interessiert, klicke hier.Aufbauend darauf werde ich heute versuchen, dir einen Eindruck davon zu vermitteln, was es heißt in einem Slum zu leben und dazu auch ein paar Bilder mit dir teilen. (Kurze Anmerkung hier: die Weiterlesen…

Der Slum Kibera

Der Slum Kibera ist die Heimat der Kinder mit Behinderung, die in unserem Tageszentrum betreut werden. In den folgenden Zeilen wirst du nicht nur erfahren, was ein Slum überhaupt ist, sondern auch wo Kibera genau liegt und wie dieser Slum entstanden ist. Slum als innerstädtisches Notquartier Einen Slum, auch Armenviertel Weiterlesen…

Therapie ab Montag wieder möglich

Am 21. März musste aufgrund der Corona-Pandemie auch unser Tageszentrum für Kinder mit Beeinträchtigung der Child Destiny Foundation vorübergehend seine Türen schließen. Das hat die Familien, die sowieso schon von Armut betroffen sind, besonders stark getroffen. Mama Brian erzählt, wie es ihnen während des Lockdowns gegangen ist: Dank sofortiger und Weiterlesen…

Informationsveranstaltung im Slum Kibera

Alex Omondi, selber Vater von einem Kind mit Behinderung und Projektleiter der Child Destiny Foundation teilte nicht nur sein Fachwissen, sondern auch seine persönliche Erfahrung mit den anwesenden Personen.   Zum zweiten Mal schon wurde die Child Destiny Foundation gefragt, eine Informationsveranstaltung im Slum Kibera abzuhalten. Der “Youth Development Fund” Weiterlesen…

Videobotschaften aus Kenia

I have so much great news to tell you! (Florence Arum über die Fortschritte der Kinder in der Child Destiny Foundation) Dank dem Internet ist es ein Leichtes, mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu bleiben. Ich freue mich immer, wenn mir Florence auf Facebook eine neue Nachricht Weiterlesen…

Besuch aus aller Welt

Immer wieder bekommt unser Tageszentrum in Kenia Besuch von Interessierten aus aller Welt. Zuletzt haben Wawa aus China und Jessica aus Amerika die Child Destiny Foundation besucht und für eine Woche lang den Alltag im Tageszentrum miterlebt.

Der Flohmarkt war ein voller Erfolg

Es geschieht nichts Gutes, außer wir tun es. (Anneliese Teufl) Anfang April haben die Salzburgerinnen Anneliese und ihre Schwester Christine einen großartigen Flohmarkt auf die Beine gestellt.  Schon Wochen vor dem eigentlichen Event haben sie den Raum organisiert, Sachspenden gesammelt und kräftig die Werbetrommel gerührt. Überwältigt von der Menge an Weiterlesen…