Tageszentrum bald wieder offen


Die Sicherheitsvorkehrungen im Zusammenhang mit der Verhinderung des COVID-19-Viruses in Kenia sind schon seit Beginn der Pandemie strenger ausgefallen, als in Österreich. Nachtausgangssperren und Reiseverbot auch innerhalb des Landes waren in den letzten Monaten Normalität.

Am 28.9.2020 hat die kenianische Regierung nun Reduktionen der Sicherheitsmaßnahmen verkündigt. So werden zum Beispiel religiöse Feiern und Restaurant-Besuche wieder erlaubt.

Auch die Schulen dürfen ab 19. Oktober wieder aufsperren. Dies war für viele sehr überraschend, da eine Öffnung erst mit Anfang Jänner geplant war. In der ersten Oktober-Woche gibt es diesbezüglich eine weitere Pressekonferenz.

Unser Tageszentrum für Kinder mit Beeinträchtigung steht ebenfalls kurz vor der Wiederöffnung. In den letzten Wochen konnten wir unsere Kinder schon mit Ergo- und Physiotherapie versorgen (hier nachlesen).

Alex und Florence, unsere Projektmanager haben schon alle wesentlichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, um eine Verbreitung des Virus in unserer Einrichtung größtmöglich zu verhindern.